Südamerika Kreuzfahrten – Die besten Passagen

Südamerika, die Heimat des Zuckerhuts, des argentinischen Tangos und des großen Amazonas ist auch als Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff immer eine Reise wert. Auf kaum einer anderen Reise kann man innerhalb weniger Tage soviel erleben, wie auf einer Fahrt über den Atlantik Richtung Südamerika. 3 Kontinente, unzählige Städte und Traumlandschaften entlang des Amazonas und des Panamakanals machen diese Kreuzfahrt zu einem echten Abenteuer. Von Europa aus steuern die AIDAvita, die Splendor of the Seas der Royal Caribean Cruises oder die Costa Schiffe Fascinosa und Favolosa Südamerika an. Ob von Mallorca nach Manaus, ob von Barcelona nach Brasilien oder von Savona nach Santos – für jeden ist etwas dabei. Eine Reiseroute der Superlative hat die Reederei Regent Seven Sea Cruises im Angebot. Deren Schiffe fahren ab Buenos Aires über Montevideo, Rio de Janeiro; Barbados; Miami, den Panamakanal; Lima, Valparaíso und Ushuaia wieder zurück nach Buenos Aires. Und wer gern Natur und Abenteuer verbinden möchte, für den ist eine Amazonas-Kreuzfahrt genau das Richtige. Diese führt von Belém und Manaus über Amatura bis nach Iquitos. Aber ganz egal, in welche Richtung es geht, das größte Highlight einer jeden Südamerika-Kreuzfahrt ist das Passieren des Äquators und des nullten Breitengrades. Allein dies macht die Reise schon zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Die Transamazonaspassage – von Manaus bis nach Mallorca

Die Transamazonas Passage gehört zu den beliebtesten und zugleich auch abenteuerlichsten Routen einer Südamerika Kreuzfahrt. Dies mag daran liegen, dass die Gäste atemberaubende Naturlandschaften, turbulente Städte und viel Kultur von gleich drei Kontinenten erleben können. Los geht die Reise in Brasilien mit der Stadt Manaus. Während der spannenden Ausflüge können die Kreuzfahrtgäste hier den Rio Negro Palast, die Markthalle und das Theatro Amazonas besichtigen oder auch eine eindrucksvolle Fahrt über den Rio Negro und den Rio Solimoes mit einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt unternehmen. Danach geht die Fahrt weiter Richtung Santarem. Hier erwartet die Gäste viel Natur. Besonders schön ist der Ausflug „Beeindruckende Natur“, welcher entlang des Amazonas und des blaugrünen Rio Tapajos führt. Die Stadt selbst lockt mit dem Markt Mercado 2000 und der Kathedrale Igreja da Conceica. Viel Kultur erwartet die Gäste im nächsten Hafen Belem. Besonders sehenswert sind vor allem der Vier-O-Peso-Markt, die Forte do Castelo Basilika de Nazarè und das Freilichtmuseum Emilio Goeldi. Von Belem geht’s auf nach Fortaleza, der letzten Stadt ins Brasilien. Hier lädt der Cambuco Beach zu gemütlichen Stunden ein. Nach vielen schönen Tagen in Brasilien geht’s nun auf zu den Kapverdischen Inseln. Hier erwartet die Gäste mit den Inseln Santiago, Sao Vicente und Mindelo ein wahres Paradies an Kultur und Natur. Wer jetzt denkt, dass dies entlang der Passage schon alles war, der irrt. Denn als letzten Höhepunkt der Reise geht’s nun zurück nach Europa ins Urlaubsland Spanien. Unter der Mittelmeersonne können die Gäste hier in Santa Cruz de Tenerife, Las Palmas und Gran Canaria noch einige wunderbare Urlaubstage verbringen, bevor es von Mallorca aus wieder Richtung Heimat geht.

Amazonas Delta

Die Drake Passage – von Südamerika auf in die Antarktis

War eine Expedition Richtung Antarktis-zu früheren Zeiten eher noch etwas für abenteuerlustige Entdecker, so gehört sie heute zu einem echten Highlight bei den Kreuzfahrten. Heute gibt es viele Schiffe, die vom südamerikanischen Kap Horn Kurs auf die antarktische Halbinsel nehmen. Wer von Südamerika aus eine Reise ins ewige Eis unternimmt, sollte recht robust sein. Denn auf dem Weg vom Kap Horn in die Antarktis fahren die Schiffe auch über die Drakepassage. Diese gehört zu den stürmischsten Wasserstraßen weltweit und bietet so manch faszinierendes Naturschauspiel. Um gut durch die stürmische Passage und das faszinierende Eismeer zu kommen, setzen die Reedereien vor allem auf Kreuzfahrtschiffe der Eisklasse, die bis tief in die Arktis fahren können. Wer sich diese tolle Reise nicht entgehen lassen möchte, der sollte entweder an Bord des Hapag Lloyd Schiffes Bremen oder des Silvester Cruises Schiff Silver Explorer kommen. Beide Schiffe bieten eine deutschsprachige Reisebegleitung.

Die Galapagos Inseln – das Tierparadies in Ecuador

Ein Besuch der Galapagos Inseln sollte auf keiner Südamerika Kreuzfahrt fehlen. Die Inseln, welche sich in Ecuador befinden, gehören zu den wunderschönsten und faszinierendsten Tierparadiese der Erde. Nirgendwo sonst können Kreuzfahrtbesucher so eine Vielfalt freilebender Tiere erleben. Bei einem Landausflug zu den fünf Inseln sollte besonders die Hauptinsel Santa Cruz mit ihrer Puerto Ayora besichtigt werden. Darüber hinaus gibt es auch noch die Inseln Isla Isabela, die Isla San Cristobal, die Isla San Salvador und die Isla Fernandinam. Wer die Galagos Inseln etwas näher kennenlernen möchte, der sollte bereits an Bord des Kreuzfahrtschiffes einen Tagesausflug buchen. Hier geht es zu unseren Ecuador Rundreisen.

Ushuaia – die südlichste Stadt des argentinischen Feuerlandes

Wer eine Südamerika-Kreuzfahrt Richtung Argentinien unternimmt, der sollte sich bei einem Landausflug auch die tolle Stadt Ushuaia ansehen. Der Ort Ushuaia ist die Hauptstadt des argentinischen Feuerlandteils. Dieses befindet sich als Archipel an der südlichen Spitze Südamerikas. Ushuaia selbst liegt malerisch an einem Berghang direkt am Beaglekanal. Sie bezeichnet sich selbst als das “Ende der Welt” und gilt bei Südamerika Kreuzfahrten und Argentinien Rundreisen als perfekter Ausgangspunkt für eine Fahrt in die Antarktis. Die wunderschöne Stadt verzaubert vor allem durch eine spektakuläre Landschaft und viele Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung. Wer Ushuaia im Rahmen einer Kreuzfahrt besucht, sollte es auch nicht versäumen, sich einige Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Das Casa de Gobierno, das Malwinendenkmal, das Museo del Fin del Mundo, das Museo Yámana und das Museo del Presidio zeigen eindrucksvoll die Geschichte der Stadt. Lesen Sie auch unseren Blogartikel “Die perfekte Reise nach Argentinien” mit praktischen Reisetipps.

Wenn Sie Antarktis Reisen suchen, schauen Sie am Besten bei dem Veranstalter Colibri Travel vorbei.

Kreuzfahrt Schiff Ushuia

Der Panamakanal – die wirtschaftliche Wasserstraße Südamerikas

Panamakanal Kreuzfahrt im Zeitraffer
Eine Südamerika Kreuzfahrt kann auch entlang des Panamakanals führen. Der Panamakanal ist etwa 82 km lang. Die Wasserstraße ist vor allem für die Schifffahrt sehr wichtig, da sie zwischen den Städten Colon am Atlantik und Balboa, einem Vorort von Panama-Stadt verläuft und damit den Atlantik und den Pazifik verbindet. Eine Panama Kreuzfahrt gehört ohne Zweifel zu den spektakulärsten Kreuzfahrten überhaupt. Exotische Orte, unbewohnte Paradiese, unberührte Natur, wunderschöne Sandstrände und artenreiche Regenwälder sind nur einige Höhepunkte, die die Gäste auf dieser Kreuzfahrt erwartet. Auch die Reiseroute ist ein Traum. Turbulente Städte wie San Diego, Cabo San Lucas, Mazatlan, Puerto Vallarta (Mexico) , Puerto Quetzal (Guatemala), San Juan del Sur (Nicaragua); Panama City, Cartagena (Kolumbien); die Bahamas und Florida warten darauf entdeckt zu werden. Das spektakulärste Highlight dieser Kreuzfahrt ist die Durchfahrt des Panama-Kanals. Allein die Fahrten durch die Schleusen Gatun, Pedro Miguel und Miraflores, durch den schwimmenden Catunsee und entlang des wunderschönen Aussichtspunkt Gaillard Cut machen die Durchfahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Valparaiso – Chiles Hauptstadt der Kultur

Auch das Land Chile gehört zu den Traumzielen vieler Südamerika Rundreisen. Besonders beliebt ist dort vor allem der Kreuzfahrthafen von Valparaiso. Die Stadt Valparaíso liegt malerisch an einer Bucht und ist ein wahres Naturparadies, was ihr übersetzt auch den Namen Paradiestal einbrachte. Sie liegt in Chile und hat etwa 278.000 Bewohner. Der Hafen von Valparaiso ist nicht nur eine wichtige Sehenswürdigkeit, sondern spielt auch in der Geschichte der Stadt eine große Rolle. Kreuzfahrtgäste, die sich besonders für die Kultur und Geschichte Chiles interessieren, sollten auf jeden Fall einen Ausflug nach Valparaiso machen. Die wunderschöne Stadt gilt in Chile als Hauptstadt der Kultur und hat sehr vieles zu bieten für eine Chile Rundreise. Besonders sehenswert sind vor allem der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte historische Stadtkern, das Altstadtviertel Cerro Alegre und das See- und Meermuseum.

 

Die beste Reisezeit

Beste Reisezeit: Die Südamerika Kreuzfahrt zeigt sich vom frühlingshaften südamerikanischen September bis zum winterlichen April von ihrer schönsten Seite.
Eine Ausnahme bilden die Galapagos Inseln. Diese können das ganze Jahr über besucht werden. Kreuzfahrtbesucher, die von Südamerika aus in die Antarktis wollen, sollten die Reise früh genug planen. Denn die beste Reisezeit ist von Mitte Oktober bis Mitte März.

 

Fazit

Südamerika ist ein faszinierender Kontinent, welcher auch auf einer Kreuzfahrt immer eine Südamerika Reise wert ist. Länder wie Brasilien, Argentinien, Ecuador, Panama oder auch Chile haben traumhafte Landschaften und Orte zu bieten, die man nie vergessen wird. Nirgends sonst können innerhalb kurzer Zeit die unterschiedlichsten Reiseziele von gleich 3 Kontinenten erleben als auf dieser Kreuzfahrt.

Peru ist ein Land, das sich weit von der Pazifikküste Südamerikas über die Anden bis in das Amazonasgebiet erstreckt. Durch die unendliche Weite seines Staatsgebietes wechselt das Klima je nach Lage (Gebirge, Küsten- oder Amazonasgebiet). Im Süden von Peru ist Regen eher sehr selten – ein Grund dafür, warum sich die Atacama, die weltweit die trockenste Wüste, bilden konnte. Im Norden grenzt Peru an Ecuador und Kolumbien.

Die vielfältige Flora und Fauna hat Peru seinen unterschiedlichen Klimazonen zu verdanken. Lernen Sie auf einer Südamerika Rundreise im Regenwald, dem Gebirge und an den Küsten vielfältiges und ganz unterschiedliches Leben kennen. Im Regenwald des Amazonasgebietes werden Ihnen viele außergewöhnliche, tropische Pflanzen begegnen. Zedern, Kautschuk- und Mahagonibäume sind nur einige von vielen.

Eine Peru Rundreise ohne einen Besuch der sagenumwobenen Stadt “Machu Picchu”? Das ist undenkbar! Die Stadt hoch in den Anden lässt sie den Spirit spüren und die Größe ihrer Baukunst mehr als nur erahnen. Wenn Sie im Sommer nach Peru kommen, können Sie in den Bergen der schneebedeckten Anden den “Nationalpark Huascaràn” durchstreifen, in dem viele seltene Tierarten beheimatet sind. Eine andere Alternative wäre der “Nationalpark Manù”, der hinunter bis zum Amazonasgebiet reicht. Hier können Sie nicht nur Riesenottern oder Flussschildkröten bestaunen, sondern auch Mitgliedern uralter Indianerstämme begegnen.

Machu Picchu

Jede Menge Abwechslung für sportlich Aktive auf Ihrer Südamerika Reise, ist in Peru mehr als gegeben. Sie können mit dem Surfbrett auf den Wellen des Pazifiks reiten. Wenn Sie es ruhiger mögen, suchen Sie sich einfach ein lauschiges Plätzchen zum Angeln. In der Wüste können Sie das Sandboarden ausprobieren und die peruanischen Berge laden zum Skifahren oder Raften ein.

Wenn Sie nach den vielen Eindrücken des Tages noch nicht genug haben, können Sie sich ins Nachtleben stürzen, das im Stadtzentrum Limas, der Plaza de Armas, und an anderen Orten des Landes reichlich geboten wird. Kneipen, Bars und Diskotheken bieten sich für nächtliche Touren an.

P1

Und zu guter Letzt noch ein Tipp für ein sehenswertes und gleichzeitig außergewöhnliches Naturereignis. Kommen Sie nach „Nazca“ und bestaunen Sie dort die sogenannten „Scharr-Bilder“. Werfen Sie von einem hohen Aussichtsturm einen Blick auf überlange, menschenähnliche Figuren im Sand, die sich durch zusammen geschobenes Geröll gebildet haben.

Sprechen Sie mit unserem Peru Spezialist.