Ein Praktikum in Südamerika

Neben dem theoretischen Teil eines Studiums werden heute, nicht nur von Universitäten und Hochschulen, sondern auch von zukünftigen Arbeitgebern praktische Erfahrungen verlangt. Schüler und Studenten können genau diese Praxiserfahrung durch ein Praktikum in einem Unternehmen oder einer Organisation erlangen. Mit einem Praktikum im Ausland kann man neben den praktischen Kompetenzen auch interkulturelle Kompetenzen entwickeln. Man kann neue Sprachen erlernen und verbessern, Einblicke in eine fremde Kultur mit ihren Traditionen und Bräuchen bekommen, sowie Freundschaften schließen.

Die Möglichkeiten für ein Praktikum in Südamerika sind grenzenlos. Es gibt reichlich Angebote, die fast alle Branchen abdecken. Je nachdem welche Sprache man sprechen bzw. erlernen möchte, kann man sich entscheiden in welches der 13 Länder Südamerikas es einen zieht. Neben Spanisch wird in Südamerika unter anderem auch Portugiesisch, Französisch, Niederländisch und Englisch gesprochen.
Warum sollte man sich für ein Praktikum in Südamerika entscheiden? Einerseits stellen Auslandserfahrungen einen erheblichen Vorteil für den späteren Berufseinstieg dar. Desweiteren differenziert sich die Kultur dort stark von der europäischen, woraus man eine ganz andere und unheimlich positive Lebensweise erleben und erlernen kann. Die offene Art der Südamerikaner und ihr herzliches, hilfsbereites Wesen bleiben einem auch noch lange nach der Reise in Erinnerung.

Südamerika hält neben seiner atemberaubenden Landschaft, mit einer einzigartigen Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen, sowie den verschiedensten Klimazonen für jeden Reisenden das Passende bereit. Ob eine Wandertour in den Anden, eine Expedition durch den Regenwald, eintauchen in die Unterwasserwelt Südamerikas oder an einem von hunderten von Sandstränden entspannen.
Diverse Vermittlungsagenturen vereinfachen die Suche nach dem perfekten Auslandspraktikum, helfen bei der Suche nach einer Unterkunft im Wunschland, organisieren einen Flughafentransfer und bieten Ansprechpartner vor Ort an.

Wenn man sich sozial engagieren möchte, kann man auch Freiwilligenarbeit in Südamerika leisten, wie zum Beispiel in Waisenhäusern, Tier- und Umweltschutzprojekten, an Schulen und vielen weiteren interessanten Projekten.

Wenn die Möglichkeit besteht, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden, sollte man sich diese Chance nicht entgehen lassen! Weitere Infos findet Ihr unter Work and Travel Südamerika und Südamerika Sprachreisen.