Nächster Halt: Südamerika

Habla español? Wer bei dieser Frage schon ins Stocken kommt, der wird wahrscheinlich zu Beginn einer Südamerika Rundreise etwas Mühe haben sich durchzuschlagen.

Spanisch ist eine relativ einfache Sprache und die Basics schnappt man ziemlich schnell auf. Jedes Land hat jedoch seine eigenen Ausdrücke und Slang Wörter und dies kann für einige doch manchmal etwas verwirrend sein. Kleines Beispiel: in Ecuador nennt man die Avocado „aguacate“ aber in Chile heißt es dann plötzlich „palta“. Da muss man zuerst erkennen, dass es sich um ein und dasselbe handelt. Natürlich ist Avocado nicht so ein wichtiges Wort, das man die ganze Zeit benutzt aber das Beispiel veranschaulicht doch, dass die Wörter von Land zu Land stark variieren können.

Wer also keine Lust hat sich zu Beginn seiner Reise mit 2-3 Wörtern Spanisch von Ecuador bis Argentinien durchzuboxen, hat die Möglichkeit in einem Land seiner Wahl einen Spanisch Sprachkurs zu machen. Von Costa Rica über Kolumbien und Peru bis hin nach Chile, Uruguay und Mexico, bieten fast alle südamerikanischen Ländern die Möglichkeit an Sprachreisen für Erwachsene zu machen und somit die Sprache anzueignen oder die eigenen Kenntnisse zu verbessern.

Ein solche Südamerika Sprachreise verspricht viele unvergessliche Erlebnisse, und bringt die Lebensfreude und das Temperament näher, die so typisch für die Spanische Sprache sind.

Man merkt bald, dass man in Südamerika mit Spanisch, egal wie wenig Kenntnisse man hat, doch schon recht weit kommen kann und sofort die Sympathie der Einheimischen erweckt, wenn man versucht ihre Sprache zu sprechen. In den meisten Länder des Kontinents können nämlich die wenigsten Englisch oder sonst eine Fremdsprache oder wenn dann meist sehr gebrochen. Jedoch sind die Leute so freundlich, gutmütig und offenherzig, dass man sich meist auch nur mit wenigen Handgesten verständigen kann. Das ist zusätzlich sehr amüsant und bringt einen, und vor allem aber das Gegenüber, gerne zum Lachen ;).

Richtige Backpacktouristen lieben Südamerika Reisen. Es kommt einem vor als wäre der Kontinent fürs Reisen geschaffen worden; ein Ort der fasziniert, animiert, herausfordert und einem manchmal den letzten Nerv raubt. Ob Kanufahren auf dem Amazonas, Sandboarden in Peru, Riesenschildkröten bewundern auf Galapagos, oder einfach das beste Steak der Welt essen in Buenos Aires – für jeden Geschmack ist etwas dabei…

Die eigentliche Belohnung ist aber die südamerikanische Seele. Es scheint, dass der ganze Kontinent das Leben mit der Begeisterung eines altmodischen Road Trip angeht: Fenster runter und Stereoanlage voll aufgedreht. Es gibt so viel Musik wie es Abenteuer. Samba peppt die sandigen Straßen der brasilianischen Strandstädte, Panflöten beleben Anden Märkte, Argentinische Folklorica (Volksmusik) rieselt aus Lkw-Radios in der Pampa, und der rüttelnde Rhythmus der Cumbia macht die Anden Busfahrten noch absurder.

Also, worauf wartest du noch? Auf geht’s nach Südamerika!